Mit eID im Netz – Wie viel Kryptographie steckt in meinem elektronischen Personalausweis?

Sa, 27.10.2018, 14:00 – 18:00

am ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

secUnity-Workshop für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren am ZKM

 

Wie kann die eigene Identität im digitalen Raum nachgewiesen werden, ohne alle Daten preiszugeben? Wer sich im Internet bewegt, sollte sich fragen, wie persönliche Daten geschützt werden können.

Das waren die Kernfragen für den Workshop am ZKM für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren, an dem Wissenschaftler*innen des KIT die Grundlagen der Kryptographie und Verschlüsselungstechniken am Beispiel des elektronischen Personalausweis vermittelten, zu dem vertiefendes Infomaterial von secUnity bereit gestellt wurde.

Die Teilnehmer*innen kamen aus allen Altersgruppen und beteiligten sich aktiv und mit vielen interessanten Fragen zu Kryptographie und dem elektronischen Personalausweis.

 

Der Workshop fand als Kooperation von secUnity, dem Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL), dem KIT, dem Projekt secUnity und dem Veranstalter ZKM statt.

 

Daran schloss sich eine Führung durch die Ausstellung Open Codes im ZKM an.

 

Weitere Informationen unter:

https://zkm.de/de/veranstaltung/2018/10/mit-eid-im-netz-wie-viel-kryptographie-steckt-in-meinem-elektronischen-personalausweis