2. Workshop IT-Sicherheitsrecht am 22. Februar in Berlin

Am Donnerstag, 22. Februar 2018 findet der 2. Workshop IT-Sicherheitsrecht zu relevanten Forschungsthemen statt.

 

Dazu lädt von 10.00 – 17.00 Uhr die European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin unter der Leitung von Martin Schallbruch (Stellvertretender Direktor des DSI, ESMT) und Oliver Raabe (Direktor am FZI und Forschungsgruppenleiter am Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht am Karlsruher Institut für Technologie) ein.

 

Ziel des Workshops ist es, aus den Blickwinkeln der jeweiligen Gesetzessysteme zum IT-Sicherheitsrecht (auch auf europäischer Ebene) mögliche Klassifikationen zum Risikobegriff und daraus abgeleitete Methodiken der Risikobewertung sowie zum Stand der Technik zu identifizieren.  Außerdem sollen die (mangelnde) Konvergenz gesetzlicher Systematik sowie die Ausgestaltung der Managementsysteme im Mittelpunkt stehen.

 

Referenten werden durch Impulsvorträge Diskussionsgrundlagen schaffen. Die eingeladenen Gäste aus den Bereichen Forschung, Wirtschaft und Verwaltung können Ihre Expertise in Diskussionen und Break-Out-Groups beisteuern. Am Ende wird es genügend Zeit für die Präsentation der Ergebnisse, praktische Empfehlungen und Forschungsfragen geben.