BMBF-Workshop „Sichere Gesellschaften“, Brüssel

Bei dem BMBF-Workshop zum Thema „Sichere Gesellschaften: Gestaltung des zukünftigen Europäischen Sicherheitsforschungsprogramms“ des BMBF und der Nationalen Kontaktstelle Sicherheitsforschung (NKS) am 21.-22.11.2017 in Brüssel waren secUnity und KASTEL bei der Poster-Session vertreten.

Vom 21. bis 22. November 2017 fand in Brüssel der Workshop zum Thema „Sichere Gesellschaften: Gestaltung des zukünftigen Europäischen Sicherheitsforschungsprogramms“ des BMBF und der Nationalen Kontaktstelle Sicherheitsforschung (NKS) statt. Dort wurden im IT-Sicherheitsbereich das Projekt secUnity und das Kompetenzzentrum KASTEL auf der Poster-Session des Workshops von Kathrin Noack, KIT, vorgestellt.

 

Der Workshop wurde im Museum Train World in Brüssel abgehalten. Hochrangigen Vertretern der forschungspolitischen Landschaft für das Thema der zivilen Sicherheit setzten sich in mehreren Podiumsdiskussionen über die Zukunft des Europäischen Sicherheitsforschungsprogramms im Rahmen von Horizon 2020 und des kommenden 9. Forschungsrahmenprogramms auseinander. Hr. Eckhart Curtius, BMBF, begrüßte dazu unter anderem Hrn. Christian Ehler, MEP, und Vertreter der EU Kommission wie Hr. Jack Metthey, sowie Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten, der Endnutzer, der Forschung und der Industrie.